Sie sind hier: Infos News+News+News  
 INFOS
Video-Galerie
My Story
Newsletter
News+News+News
Vortragsthemen
Links
Presse

+NEWS+NEWS+NEWS+NEWS+NEWS+NEWS+NEWS+NEWS+

Schnell noch gelesen:

> Freiwilligendienst des Auswärtigen Amtes
> Mixopolis Superstart für Jugendliche mit Migrationshintergrund
> Familie geht vor
> Gesellen sollen an die Uni




Abi Magazin

Jugend forscht 2015 (Orientieren)

"Neues kommt von Neugier!” Unter diesem Motto startet die 51. Wettbewerbsrunde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchs-Wettbewerb Jugend forscht. Auch dieses Jahr sind Schüler, Auszubildende und Studierende dazu aufgerufen zu experimentieren, zu forschen und zu erfinden.

Studi-Guide FH Münster (Orientieren)

Im Wintersemester 2015/16 können studieninteressierte Oberstufenschüler das Angebot an technischen Studiengängen an der Fachhochschule Münster aus erster Hand kennen lernen. Am Standort Steinfurt begleiten Studierende als „Studi-Guides“ die Programmteilnehmer bei deren ersten Schritten auf dem Campus.

(c) AbiMagazin




Lehrstellen im Handwerk

Hier findest Du Lehrstellen im gesamten Bundesgebiet.
Einfach anklicken, Region aussuchen und Wunschberuf eingeben!

Solltest Du dort nicht fündig werden, schreib einfach die Firma an, bei der Du gern lernen möchtest. Vielleicht hilft Dir dieser Artikel: DIE 24-STUNDEN BEWERBUNG





Bildungsministerium aktuell

Deutsche halten Wissenschaft für einen Jobmotor

Pressemitteilung 099/2015 vom 29.07.2015: Wissenschaftsbarometer zeigt Einstellung der Deutschen zu Forschung / Wanka: ?Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft macht uns erfolgreich?

Erstmals über 300.000 ausländische Studierende in Deutschland

Pressemitteilung 098/2015 vom 22.07.2015: Bericht über internationale Mobilität von Studierenden und Wissenschaftlern vorgestellt / Wanka: "Beweis für die Anziehungskraft unserer Hochschulen"




Wirtschaftsministerium aktuell

Fachkräfteengpässe in Unternehmen 2015 - Geschlechterunterschiede in Engpassberufen (aktualisiert am 30.7.2015)

Das Thema "Fachkräfteengpässe" ist in der öffentlichen Diskussion allgegenwärtig. Bedingt durch die anhaltend geringen Geburtenraten wird das Erwerbspersonenpotenzial von derzeit 49 Millionen bis zum Jahr 2035 auf schätzungsweise 41 bis 43 Millionen Erwerbstätige zurückgehen.

Neue Meisterprüfungsverordnung für das Kälteanlagenbauer-Handwerk ab 1. Oktober 2015

Das Handwerk ist ein wichtiger Motor für Wachstum und Wohlstand in Deutschland. Teil des deutschen Handwerks ist das Kälteanlagenbauer-Handwerk. Dies sind rund 2.800 selbständige Betriebe mit über 3.600 Auszubildenden. Das Kälteanlagenbauer-Handwerk erhält eine neue Meisterprüfungsverordnung, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Bildung Forschung verordnet wurde. Die neue Meisterprüfungsordnung wurde am 22. Juli 2015 im Bundesgesetzblatt verkündet. Der Neuregelungsbedarf für den Nachweis der meisterlichen Befähigung in diesem Handwerk resultiert aus den gestiegenen technischen Standards in der Kälte- und Klimatechnik und neuen gesetzlichen Auflagen für Sicherheit und Umweltschutz, die gerade eine höhere Energie- und Ressourceneffizienz notwendig machen. Jährlich erwerben rund 220 Prüflinge mit der erfolgreich abgelegten Meisterprüfung den "Großen Befähigungsnachweis" in diesem komplexen Handwerk.




CHE aktuell

Förderung von E-Assessment-Angeboten ist auch eine Aufgabe für die Hochschulpolitik

Digitale Prüfungsformate sollten bei der Gestaltung von Ziel- und Leistungsvereinbarungen zwischen Hochschulen und Wissenschaftsministerien eine stärkere Rolle spielen. Hierfür plädiert die Expertengruppe „Innovationen in Lern- und Prüfungsszenarien“ des Hochschulforums Digitalisierung und empfiehlt zudem einen besseren Wissenstransfer.

Wintersemester 2015/16: Bundesweit sinkende Numerus-Clausus-Quote, Hamburg und Bremen mit den meisten Zulassungsbeschränkungen

Zwischen den jetzt ausgehändigten Abiturzeugnissen und dem Studienstart im Wintersemester 2015/16 steht für viele Studieninteressierte die Hürde Numerus Clausus (NC). Eine aktuelle Auswertung des CHE Centrum für Hochschulentwicklung zeigt massive Unterschiede bei den Zulassungsbeschränkungen zwischen den Bundesländern. Im Vergleich zum Wintersemester 2013/14 ist die NC-Quote bundesweit jedoch gesunken.




 



Familie geht vor